Posts

Es werden Posts vom Juni, 2017 angezeigt.

Nicht für die Toten, sondern für die Lebenden

Bild
Invitaţie la o seară dedicată lui Paul Celan
Paul Celan – Dichter im Hier und Jetzt. Vortrag von Barbara Wiedemann

20.06.2017, 20:00 Uhr
Hessisches Literaturforum im Mousonturm e.V.
Waldschmidtstrasse 4,  60316 Frankfurt am Main,  Telefon 069.24449940,  info@hlfm.de
Paul Celan wurde 1920 im damals rumänischen Czernowitz (Bukowina) als Sohn deutschsprachiger Juden geboren. 1942 wurden seine Eltern in ein deutsches Lager in der Ukraine deportiert und ermordet, er selbst musste Zwangsarbeit in Rumänien leisten. Nach seiner Entlassung im Februar 1944 zog Celan nach Zwischenstationen in Bukarest und Wien 1948 schließlich nach Paris, wo er bis zu seinem Freitod 1970 lebte.
Die ab 1947 veröffentlichten Gedichte zeigen einen der Gegenwart Zugewandten, der aus dem »Neigungswinkel« seines Schicksals schreibt. Ausgangspunkt ist das Hier und Jetzt: Österreichische Vergangenheitsvergessenheit ebenso wie die Atombewaffnung der Bundeswehr, der Krieg in Israel und der Antisemitismus von rechts und links i…